1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ein Wegekreuz mit einer besonderen Note

Glaube : Wegekreuz mit besonderer Note

(red) Die Gemeinde Dackscheid hat im Wald auf der Gemarkung „Beim hübschen Kreuz“, früher auch „Auf Hellisch“ genannt, ein altes Wegekreuz restauriert und mit einem Schutzdach versehen. Hinter dem Kreuz standen drei morsche Fichten.

Von links: Matthias Knauf und Künstler Andreas Knoden. Foto: Fritz Knob

Sie wurden bis auf eine Höhe von zwei Metern abgesägt. Künstler Andreas Knoden hat mit viel Phantasie Skulpturen in das Holz geschnitzt. Zusammen mit dem Kreuz und einer Sitzgruppe entstand so ein Gesamtkunstwerk. Weiteres Bild auf www.volksfreund.de Foto: Fritz Knob