TV-Zeile-Projekt: Ein wichtiger Bestandteil des Ausbildungskonzepts

TV-Zeile-Projekt : Ein wichtiger Bestandteil des Ausbildungskonzepts

Und sie haben Spaß dabei: Wie junge Bankkaufleute der Volksbank Eifel ihr Wissen durch das Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“ verbessern.

Die Volksbank Eifel setzt schon traditionell auf das Volksfreund-Projekt „Zeitung lesen macht Azubis fit“. Seit das Projekt 2009 landesweit an den Start ging, profitieren die Nachwuchsbanker der Eifeler Genossenschaftsbank im ersten und zweiten Ausbildungsjahr vom besonderen Mehrwert in Sachen Allgemeinbildung und Wissen. „Wir erleben seit zehn Jahren, wie positiv die tägliche Zeitungslektüre für unsere jungen Mitarbeiter ist. Sie können mitreden, sind sicherer im Kundengespräch und sind sowohl bei allen Themen aus der Region und aller Welt immer auf dem Laufenden“, sagt Christian Pauly, Prokurist der Volksbank Eifel.

Auch im aktuellen Projektjahr sind die Azubis der Volksbank wieder bei „Zeitung lesen macht Azubis fit“ am Start, erhalten den Volksfreund in gedruckter Form und können zudem auf den speziellen Projekt-Tablets auch das E-Paper des Volksfreunds nutzen. Diese digitale Variante schätzt zum Beispiel Christian Hoor (Dualer Student): „Besonders gut finde ich die Möglichkeit auch online auf die Zeitungsartikel zugreifen zu können, so ist man immer informiert, ob in der Mittagspause oder im Wartezimmer beim Arzt, man hat die Zeitung immer in der Hosentasche. Das Projekt ist für mich ein echter Anreiz, mich täglich über das Geschehen weltweit und in der Region zu informieren.“

Seine Kollegin, die angehende Bankkaufrau Sarah Gibalowski, lobt den generellen Ansatz von Zeitung lesen macht Azubis fit: „Das Projekt ist eine sehr gute Möglichkeit, junge Menschen zum Zeitung lesen zu animieren. Man merkt bereits nach kurzer Zeit, wie viel man an Informationen mitbekommt, selbst wenn man nicht jeden Artikel durchliest.“ Auch Verena Tintes (Duale Studentin) findet es gut, dass „regionale und weltweite Themen in einer Zeitung zu finden sind“.

Die Wissensentwicklung der Projektteilnehmer wird permanent durch Zeitungsquizze analysiert und dokumentiert. Dort warten Fragen zu aktuellen Themen auf die Azubis. „Ich habe mich auch wegen der regelmäßigen Wissenstests intensiver mit der Zeitung beschäftigt“, sagt Sabrina Troes (Duale Studentin bei der Volksbank Eifel): „Man ist nicht nur weltweit, sondern auch regional auf dem aktuellsten Stand dank des Volksfreunds.“

Diese Aktualität des Projekts und die positiven Auswirkungen auf den beruflichen Alltag lobt auch Azubi Celestino Gombo: „Ich merke immer mehr, wie wichtig Allgemeinwissen im Kundenbetrieb und allgemein für die Arbeit in der Bank ist. Und darauf ist das Volksfreund-Projekt eine gute Antwort. Ich lese die Zeitung heute anders, um Neuigkeiten zu erfahren und diese dann im Alltag für mich zu nutzen.“ Dass sie generell deutlich mehr Zeitung liest als früher, hat auch Anna-Lena Wirz (Duale Studentin) bemerkt: „Es fiel mir dadurch leichter, mit den Kunden ins Gespräch zu kommen, da wir uns über aktuelle und regionale Themen unterhalten konnten.“

Tanja Hontheim (Kultur- und Personalmanagement) findet ebenfalls, dass „Zeitung lesen macht Azubis fit“ eine gute Sache ist: „Das Ausbildungskonzept der Volksbank Eifel setzt sich zusammen aus vielen verschiedenen Komponenten. Dieses Projekt ist ein wichtiger Bestandteil. So können unsere Auszubildenden im Kundengespräch sowohl mit Fachkompetenz als auch mit einem breiten Wissen zu aktuellen regionalen Themen überzeugen.“ Für Prokurist Christian Pauly ist die Teilnahme am Projekt daher auch „eine sinnvolle Investition in die Zukunft unserer Bank, denn es verbindet den regionalen Charakter und die Persönlichkeitsentwicklung, die wir mit unserem Genossenschaftsmodell vorleben möchten.“

Weitere Informationen zu „Zeitung lesen macht Azubis fit“ im Internet unter www.azubi-projekt.volksfreund.de

Mehr von Volksfreund