Einbrecher unterwegs

RITTERSDORF/SINSPELT/IDENHEIM/BADEM. (red) Mehrere Einbrüche haben sich in den vergangenen Tagen im Südkreis ereignet. Dabei waren Firmen und Wohnhäuser Ziele der Täter.

Ohne Beute zogen die Täter davon, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in ein Firmengebäude bei Rittersdorf eingebrochen waren. Allerdings richteten sie durch das Aufbrechen der Türen und Schlösser großen Schaden an. In der gleichen Nacht wurde in ein weiteres Bürogebäude einer Bauunternehmung in Sinspelt eingebrochen. Auch hier war die Ausbeute mager: Lediglich 20 Euro nahmen die Täter mit. Der Schaden durch das Aufbrechen ist ebenfalls wesentlich höher. Aufgrund der Spuren in beiden Fällen hofft die Polizei, den Tätern bald auf die Schliche zu kommen. Am hellichten Tag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus im Bademer Neubaugebiet "Im Tacken" ein. Die Bewohner waren nicht zu Hause, während die ungebetenen Gäste am Samstag, 9. Dezember, zwischen 13.30 und 18 Uhr in das Haus einstiegen. Die Täter drangen gewaltsam durch Aufhebeln der Terrassentür in das Wohnhaus ein und durchwühlten im ganzen Haus mehrere Schränke und Schubladen, offenbar auf der Suche nach Wertsachen. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Gar nicht erst zum Zug kamen die Unbekannten, die in der Zeit von Dienstag, 5. Dezember, bis Samstag, 9. Dezember, versuchten, in ein Wohnhaus in der Meilbrückerstraße in Idenheim einzubrechen. Die Täter versuchten vergeblich, mit einer Kinderblechschaufel die Tür eines angebauten Wintergartens aufzuhebeln. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro am Rahmen des Wintergartens. Hinweise an die Polizei Bitburg, Telefon 06561/9685-0.