Eine Fahrt voller Kontraste

Die ver.di Betriebsgruppe "Senioren" Bitburg-Wittlich hat eine Fahrt nach Polen unternommen. Die 48 Teilnehmer hatten neun erlebnisreiche Tage im Nachbarland.

Bitburg/Wittlich. (rh) Es war eine Fahrt voller Kontraste. Die Rundreise durch das nördliche Polen, die Danziger Bucht und Masuren zeigte die Vielfalt von Mensch, Natur und Kultur: Traditionsreiche Hansestädte wie Stettin und Posen und die endlosen Wälder mit ihren ungezählten Seen in Masuren. Nach Übernachtung in Weimar kam die Reisegruppe über Pomellen nach Polen, wo in Stettin der erste Tag ausklang.

Weiter ging es entlang der Bernsteinstraße nach Danzig, wo die Marienkirche eines der Ziele war. Die Marienburg, eine der größten Wehranlagen Mitteleuropas, beeindruckte die Besucher sehr. Unterwegs im Land der tausend Seen gefiel den Senioren die Rundfahrt durch Masuren. Ein großer Vorteil der perfekt organisierten Reise war die ständige deutschsprachige Reiseleitung. Wieder glücklich zu Hause, konnten die Senioren allerhand von der Reise erzählen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort