1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eine Gruppe des Musikvereins Schönecken spielt Theater am 19. Mai

Theater : Drama auf der Schönecker Burg

(red) Der Musikverein Schönecken feiert Jubiläum und bringt am Sonntag, 19. Mai,  die Geschichte von Yolanda, der Grafentochter von Vianden, die auf der Burg Schönecken gefangen gehalten wurde, auf die Bühne.

Mit Musikern, Erzählern, Schauspielern und Sängern wird die Geschichte des Mädchens, das sich im 13. Jahrhundert weigerte, den Mann, den ihre Eltern für sie ausgesucht hatten, zu heiraten und dafür in Schönecken eingesperrt wurde, als Mittelalterspektakel aufgeführt. Ab 14.30 Uhr geht es im Forum im Flecken mit Kaffee und Kuchen los. Um 16 Uhr beginnt die Vorführung. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Foto: Werner Pies