Eine Hommage an das Saxofon

Eine Hommage an das Saxofon

Dieses Jahr wird der 200. Geburtstag vom Erfinder des Saxofons gefeiert. Aus diesem Anlass hat Musiker Wollie Kaiser einige Stücke komponiert, die er mit einer eigens dafür gegründeten Band am Freitag, 1. August, bei FaberLudens in Nohn präsentiert.

Nohn. Mit der Entwicklung eines völlig neuen Blasinstrumentes, des Saxofons, leitete Adolphe Sax vor 200 Jahren eine Revolution in der Welt der Holzbläser ein. Diesem Instrument ist nun ein komplettes Konzert bei FaberLudens in Nohn gewidmet. Unter dem Titel "Le vrai Adolphe - Ein Musikprojekt zu Ehren von Adolphe Sax" kommen bei den von Wollie Kaiser extra zu diesem Anlass komponierten Stücken zu Ehren des Instrumentenerfinders vom Sopran über Alt und Tenor bis zum Bariton sechs verschiedene Saxofone zum Einsatz.
Es spielen: Wollie Kaiser (Sopranino-, Sopran-, Alt-, Tenor-, Bariton-, Bass-Saxofon, Komposition), Manuel Scherer (Trompete, Flügelhorn), Stephan Goldbach (Kontrabass) und Daniel Prätzlich (Perkussion). Der Eintritt zu dem Konzert in Nohn beträgt zehn Euro.
Wollie Kaiser ist vielen Jazzfreunden auch deshalb ein Begriff, weil er zu den Gründungsmitgliedern der Kölner Saxophon-Mafia gehört. Das vierköpfige Saxofon-Ensemble, das sich 1981 gegründet hat, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.red
Info: FaberLudens, Nohn,
Telefon 02696/931502,
<%LINK auto="true" href="http://www.faberludens.de" class="more" text="www.faberludens.de"%>