| 20:42 Uhr

Eine Kerze für jeden Verstorbenen

Waxweiler. Die Pfarrei lädt für Donnerstag, Silvester, 31. Dezember, um 18 Uhr, zum Jahresschlussgottesdienst in die Pfarrkirche ein. In diesem festlichen Gottesdienst wird für jeden einzelnen Verstorbenen des vergangenen Jahres eine Kerze angezündet

Waxweiler. Die im Jahresschlussgottesdienst in der Pfarrkirche Waxweiler entzündeten Kerzen für die Verstorbenen des vergangenen Jahres können von den Angehörigen zum Gedenken mit nach Hause genommen werden. Währenddessen läutet andachtsvoll die schwerste Glocke von Waxweiler. Sie hat ein Gewicht von 1650 Kilogramm und den Ton d‘. Sie wurde 1986 gegossen und hat einen fehlerfreien Guß, für den die Firma Mabilon & Co. in Saarburg verantwortlich zeichnet. Sie trägt das Bild der Aufnahme Mariens in den Himmel. An Neujahr lädt die Pfarrei dann zu einem geselligen Neujahrsnachmittag ins Dechant-Faber-Haus ein. Beginn ist um 14.30 Uhr. Es gibt Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Auf dem Programm steht auch ein Blick in die Geschichte des Ortes: Es werden nämlich Dias vom alten Waxweiler aus den 1950er, 1960er und 1970er Jahren gezeigt. Der Erlös ist für die Renovierungskosten der Mariensäule und die Heizungskosten in der Pfarrkirche bestimmt. red