Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch

Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch

KYLLBURG. (cus) Mit ausgewählten Routen stimmen die Tourist-Information Kyllburger Waldeifel und der Eifelverein auf das Festwochenende 50 Jahre Wiederverleihung der Stadtrechte und 106. Deutscher Wandertag ein.

Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch: Die ausgedehnten Wälder gaben dem Feriengebiet der Kyllburger Waldeifel ihren Namen. Von Norden nach Süden fließt in zahlreichen Mäandern die Kyll durch das Urgebirge. Großes Wanderwegenetz, Kylltalradweg, Golfplatz Burbach, Freibad und Tennisplätze bieten viele Möglichkeiten zur Gestaltung der Freizeit. Zu den Kulturdenkmälern zählen unter anderem die gotische Stiftskirche in Kyllburg, die barocke Schlossanlage in Malberg sowie das ehemalige Zisterzienserinnenkloster in St. Thomas. Für den Deutschen Wandertag 2006 ist die Kyllburger Waldeifel gut gerüstet. Die Wanderungen führen durch die unberührte Natur des Kylltals, vorbei an klaren Bächen, Mooren und vielen Sehenswürdigkeiten. Die Eifelvereins-Ortsgruppe Kyllburg bietet am Donnerstag, Freitag und Samstag (13. bis 15. Juli) jeweils drei themenorientierte Wanderungen an (Start um 9 Uhr am Haus des Gastes in Kyllburg): Das historische Dreieck Kyllburg - Malberg - St. Thomas Auf den Spuren der Römer Unterwegs im Kylltal zur Geburtsstätte Karls des Großen. Wer es etwas beschaulicher angehen will, dem werden Führungen von Schloss Malberg und der Stadt Kyllburg angeboten. Im Zeichen der Feier "50 Jahre Wiederverleihung der Stadtrechte" vom 14. bis 16. Juli stehen Konzerte, Märkte und Oldtimer-Treffen in Kyllburg. Anmeldung zu Wanderungen, Stadtführungen und Führungen durch Schloss Malberg an die Tourist-Info Kyllburger Waldeifel, Hochstraße 19 in Kyllburg, Telefon 06563/930244, Internetseite www.ti-kyllburg.de.

Mehr von Volksfreund