Eine Party in Blau und Weiß

Eine Party in Blau und Weiß

Im kleinen "Gönnersdorfer Gürzenich", dem Saal der Gaststätte Wiesem, feierten die Sportfreunde Gönnersdorf ihre 43. blau-weiße Sitzungsparty. An der lockeren und fröhlichen Stimmung der Veranstaltung können sich die Karnevalisten im "echten" Gürzenich ein Beispiel nehmen.

Die 43. Sitzungsparty im Gönnersdorfer Gürzenich: Ein Fest in Blau und Weiß unter dem Motto „Mär(d)chenhaft ist unser Leben“. TV-Foto: Vladi Nowakowski.

Gönnersdorf. (now) Das diesjährige Motto "Mär(d)chenhaft ist unser Leben" erschließt sich erst beim Betreten des Saals: Hexen, Zauberer und Feen machen einen Großteil des Publikums aus, während auf der Bühne weibliche Übermacht herrscht. In dem Augenblick, als alle drei Tanzgruppen des Abends das Podium betreten, um ihre Orden in Empfang zu nehmen, wird klar, dass Närrinnen den Gönnersdorfer Karneval dominieren. Allein Sitzungsleiter Walter Schmidt hält mit viel Humor und guter Laune die Stellung - und wirft sich mit Sitzungsleiterin Helen Kerner gekonnt die Bälle zu.

Und wenn etwas in die Hose geht, wird in Gönnersdorf improvisiert: Als feststeht, dass ein Sketch ausfällt, springen Akteure aus den eigenen Reihen ein und begeistern den Saal.

Es wirkten mit: Walter Schmidt, Helen Kerner (Sitzungsleitung). Tanzgruppen Blue Angels, Blue Devils (trainiert von Vanessa Falkenberg und Heike Simon), Tanzgruppe Blue Stars (trainiert von Dorit Falkenberg und Silke Kerner), Quaselmänes, De Mötz, alias Kosmas Fischer, Prinz Michael I. von der HKV Hillesheim und das Gönnersdorfer Männerballett unter der Leitung von Alex Deisen. no/yz

Mehr von Volksfreund