Eine "Realschule plus" für Bitburg

Der Stadtrat hat der Errichtung einer Realschule plus in Bitburg in Trägerschaft des Eifelkreises Bitburg-Prüm zum Schuljahr 2010/2011 zugestimmt. Damit würde die Edith-Stein-Hauptschule im kommenden Jahr aufgehoben werden.

Bitburg. (red) Ein Jahr nach ihrem 40. Jubiläum könnte das Ende für die Edith-Stein-Hauptschule kommen. Mit seiner Zustimmung zur Errichtung einer Realschule plus hat der Stadtrat den Weg dafür frei gemacht. Ebenfalls betroffen ist die Otto-Hahn-Realschule.

Wenn es gelingt, die Gebäude- und Raumkonzeption zu erstellen und das Ganze bis zum Ende des Schuljahres 2009/2010 entsprechend umzusetzen, würden Edith-Stein-Hauptschule und Otto-Hahn-Realschule zu einer sogenannten "Realschule plus" verschmelzen.

Die bisherige gemeinsame Orientierungsstufe von Gymnasium und Realschule für das fünfte und sechste Schuljahr würde im Rahmen eines integrativen Modells um die Hauptschüler dieser Altersstufen aufgestockt. Die Klassen sieben bis zehn würden in beiden Schulgebäuden untergebracht. Die Gebäude- und Raumkonzeption kann jedoch erst dann erarbeitet werden, wenn klar ist, ob die Planungen der Stadt zur Errichtung eines Hauses der Bildung im Gebäude der Edith-Stein-Hauptschule umgesetzt werden.

Auch die zu treffenden Vereinbarungen zwischen dem Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Schulzweckverband Hauptschule Bitburg müssen noch ausgehandelt und fixiert werden.