1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eine Reise ins Mittelalter

Eine Reise ins Mittelalter

PRÜM. (red) Der mit Spannung erwartete Lothar- und Prüm-Krimi "Der sechste Tag" von Edgar Noske ist frisch auf dem Markt. Am Sonntag, 19. Februar, wird das Buch um 17 Uhr im Prümer Konvikt vom Geschichtsverein Prümer Land vorgestellt.

Mit der Buchvorstellung eröffnet der Geschichtsverein zugleich seine neue Veranstaltungsreihe "Geschichte hautnah" und startet ins Veranstaltungsjahr 2006. Das Publikum erwartet keine gewöhnliche Lesung. Spannung und Abwechslung sind garantiert, denn der packende Krimi wird untermalt von mittelalterlicher Musik durch die Gruppe "Duchesse de Bourgogne". Der Besucher taucht ein ins Mittelalter, genauer gesagt ins Jahr 854. Eine Zeit, in der Kaiser Lothar, den nahen Tod vor Augen, eine ernüchternde Bilanz zieht. Den Zerfall des Reiches konnte er nicht verhindern, den Angriffen der Sarazenen und Wikinger hat er nichts entgegenzusetzen, und das ihm verbliebene Einflussgebiet wird durch die Aufteilung auf seine Söhne weiter zersplittert werden. Doch da erreicht ihn die Neuigkeit, dass er einen illegitimen Sohn hat: Johannes Anglicus, der beste Aussichten hat, der kommende Pontifex zu werden. Lothar unterstützt ihn - nicht ahnend, dass er damit einer finsteren Macht zuarbeitet. Edgar Noske, der das Buch in Prüm der Öffentlichkeit präsentiert, hat sich mit zahlreichen Krimis in hoher Auflage als einer der besten deutschen Krimi-Autoren etabliert. Spannung und beste Unterhaltung sind also garantiert. Der Eintritt ist frei.