1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eine Schule feiert Geburtstag

Eine Schule feiert Geburtstag

Viele Kinder und Jugendliche hat die Edith-Stein-Hauptschule in den vergangenen Jahrzehnten kommen und gehen sehen. Jetzt blicken Lehrer, Eltern und Schüler auf ihre Geschichte zurück.

Bitburg. (red) Ihr 40-jähriges Bestehen feiert die Edith-Stein-Hauptschule am Samstag, 16. Mai - und nimmt dies zum Anlass, die vergangenen vier Jahrzehnte Revue passieren zu lassen, unter anderem mit einer Chronik.

Am 1. August 1969 wurde die Schule als Christliche Gemeinschaftsschule mit den Klassen fünf bis neun eingerichtet. Zunächst hieß sie schlicht "Hauptschule Bitburg". Die Klassen waren in zwei Gebäuden untergebracht: in der Grundschule Süd und in einem Teil des Bitburger Gymnasiums in der Trierer Straße.

Die räumliche Trennung brachte organisatorische Schwierigkeiten mit sich. Seit Beginn der 70er Jahre gab es Planungen für einen Schul-Neubau. Der erste Spatenstich für den Neubau der Hauptschule in der Nansenstraße erfolgte im Juli 1973, und am 1. August 1975 konnte die neue Hauptschule in Betrieb genommen werden. Den Namen Edith-Stein-Hauptschule erhielt die Schule 1987.

Am Samstag, 16. Mai, feiert die Edith-Stein-Hauptschule ihr Fest mit dem Titel "40 Jahre Hauptschule Bitburg". Neben einem Festakt in der Sporthalle sind Aktivitäten in und außerhalb der Schule geplant.

Darüber hinaus wird eine Chronik der Schule erstellt. Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige sind herzlich zu diesem Fest eingeladen.