Eine Schwerverletzte und ein Leichtverletzter bei Motorradunfall auf der L9 bei Bitburg

Eine Schwerverletzte und ein Leichtverletzter bei Motorradunfall auf der L9 bei Bitburg

Ein schwerer Motorradunfall hat sich am frühen Montagabend auf der L9 Nahe Rittersdorf ereignet. Der Fahrer erlitt nach bisherigen Angaben leichte, die Beifahrerin schwere Verletzungen.

Der 61-jährige Fahrer einer schweren Kawasaki Z1300 aus dem Landkreis Sömmerda in Thüringen war mit seiner Beifahrerin auf der L9 aus Bitburg kommend in Richtung Bildchen bei Rittersdorf unterwegs. Vor einer unübersichtlichen Rechtskurve setzte er laut Polizei mit der fast 500 kg schweren Kawasaki zum Überholen an und bemerkte ein entgegenkommendes Auto zu spät.

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, zog der 61-Jährige nach links in den Straßengraben und kippte danach mit seinem Motorrad um. Dabei wurde nach Polizeiangaben seine Mitfahrerin schwer, er selbst leicht verletzt. Beide Fahrer mussten nach notärztlicher Versorgung am Unfallort in ein Krankenhaus gebracht werden.

An dem Motorrad entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.
Im Einsatz waren neben Polizei und Notarzt das DRK aus Bitburg.

Mehr von Volksfreund