1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Eine Spur der B 51 bei Bitburg Dienstag und Mittwoch gesperrt

Eine Spur der B 51 bei Bitburg Dienstag und Mittwoch gesperrt

Wegen Arbeiten an der Randbepflanzung muss eine Spur der B 51 am Dienstag und Mittwoch, 25. und 26. April, zwischen den Anschlussstellen Bitburg-Nord und der Auffahrt zur A 60 gesperrt werden - und zwar die Spur in Fahrtrichtung Bitburg/Trier. Dort stehen Schnittarbeiten an.

 Und so sieht es aus in Fahrtrichtung A60/Prüm: Hier wird der Verkehr einspurig an der Bankettarbeiten vorbei geleitet.
Und so sieht es aus in Fahrtrichtung A60/Prüm: Hier wird der Verkehr einspurig an der Bankettarbeiten vorbei geleitet. Foto: Dagmar Schommer
 Und so sehen die frisch abgeschälten Bankette aus.
Und so sehen die frisch abgeschälten Bankette aus. Foto: Dagmar Schommer

Die Sperrung gilt ab 7 Uhr und dauert am Dienstag voraussichtlich bis 16 Uhr; am Mittwoch sollen die Arbeiten bis 15 Uhr abgeschlossen sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert. In Richtung A60/Prüm läuft der Verkehr wie gehabt. Die Spur in diese Fahrtrichtung bleibt offen.
Fünf Fahrzeuge in Orange und der Verkehr rollt nur in eine Richtung: So sieht es am Dienstag auf der B51 bei Bitburg aus, wo Arbeiter die Bankette, also die Randstreifen neben der Straße, abgefräsen. Deshalb muss die Spur in Richtung Trier bis in den Nachmittag gesperrt werden. In Richtung Prüm läuft der Verkehr einspurig an den Arbeiten vorbei.
Warum Bankettarbeiten wichtig sind, erklärt Bruno von Landenberg vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein: "Die Grünstreifen erhöhen sich im Laufe der Jahre. Und wenn hin und wieder Fahrzeuge von der Straße abkommen und darüber rollen, entstehen Wulste. Dann kann das Wasser nicht mehr von der Straße abfließen." Und das kann gefährlich werden. Deshalb müssen Bankette immer ein Gefälle nach außen haben. Dafür wird am Dienstag an der B51 bei Bitburg gesorgt. Ein Baggerfahrer schält direkt am Fahrbahnrand jede Menge Gras und Grünzeug ab. Das wird auf einen LKW verladen. Stück für Stück arbeiten sich die Fahrer der Fahrzeuge vor.
Das Stück an dem gearbeitet wird, ist etwa zwei Kilometer lang. Am Ende werden es etwa 20 LKW-Ladungen voller Grünzeug sein, die abtransportiert wurden.
Da die Arbeiten am Dienstag nicht abgeschlossen werden können, gilt die Sperrung, anders als am Montag noch angenommen auch für Mittwoch, 26. April, und zwar von 7 bis voraussichtlich 15 Uhr.

Der Verkehr in Richtung Trier wird umgeleitet.