Eine Stadt im Messefieber

Tausende haben das verlängerte Wochenende für einen Ausflug nach Prüm genutzt - und für den Besuch der Grenzlandschau. Die Stimmung: richtig gut. Und ein paar echte Messe-Neuheiten sind in Prüm auch zu entdecken.

Prüm "Brötchenservice" heißt es am Sonntagmorgen auf der Grenzlandschau (GLS) in Prüm. Die Volksbank Eifel, diesmal Schirmherr, hat sich etwas Besonderes für die Aussteller einfallen lassen. Für jeden gibt es eine Überraschungstüte mit belegtem Brötchen, Apfel, Schokolade und Keks zum Start in den sonnigen Tag.
Und das Wetter spielt den ganzen Tag mit. Davon profitieren auch die vielen Firmen, die auf dem Außengelände ihre Produkte präsentieren. Die längste Schlange bildet sich jedoch vor dem Eiswagen. Da kann kaum einer widerstehen, der dort vorbeischlendert.
Andreas und Carolin Lücker aus Hönnigen/Ahr sind mit ihren beiden Kindern unterwegs. "Wir interessieren uns für die Handwerksbetriebe und sind auch wegen der Autos hier", sagt Andreas Lücker. "Und die Kinder finden die Traktoren klasse", ergänzt seine Frau.
Doch zunächst müssen sie noch die Show von Zauberer Leonardo abwarten, der im Zelt vom Haus der Jugend (HdJ) die kleinen und großen Gäste zum Lachen und zum Staunen bringt. Auch sonst kommt dort keine Langeweile auf. So können Kinder und Jugendliche Speedhockey, Kicker, Weykick oder Riesen-Viergewinnt spielen. "Unsere Kletterwand wird sehr gut angenommen. Bei dem guten Wetter hatten wir von Anfang an viel Andrang", sagt HdJ-Leiter Jochen Pauls.
Ja, das Wetter spielt mit am Sonntag und zaubert Ausstellungsleiter Georg Sternitzke ein Lächeln aufs Gesicht: "Heute stimmt alles, vom Wetter über die Stimmung bis hin zu den schönen Ständen - alle sind begeistert!"
"Total glücklich" über den Gemeinschaftsstand des Prümer Gewerbevereins eifelstark ist auch dessen Vorsitzende, Christine Kausen. Dort präsentieren sich an verschiedenen Tagen insgesamt 22 Aussteller. Die Idee dazu hatten Gaby Mölter und Daniele Haas. "Für viele Gewerbetreibende sind fünf Tage am Stück zu lang oder der Stand ist ihnen zu teuer. So teilen sich 22 Aussteller die Kosten für den gemeinsamen Stand. Das kommt sehr gut an", sagt Gaby Mölter.
Genau so gut wie die Modenschau, die am Montag dort präsentiert wird: Viel Applaus gibt's für die Models - und für die Idee.
Mit dem Verlauf der Messe zufrieden ist auch Hiltrud Ernzer von der Firma ETS Treppenbau und Schreinerei aus Dingdorf. Besonders gut gefallen hat ihr der Aus- und Weiterbildungstag der Schulen am Freitag, für den die Schüler Bewerbungen verfasst hatten und sich damit den Betrieben vorstellten.
"Die Jugendlichen haben echtes Interesse gezeigt." Bedauerlich sei bislang nur, dass insgesamt weniger Besucher da seien, die bauen möchten. Die Aktion der Berufsbildenden Schulen ist auch bei Zahnen-Technik aus Arzfeld sehr gut angekommen: Allein am Freitag, sagt Herbert Zahnen, hätten sich 25 junge Leute bei ihm vorgestellt. Sein Stand wurde übrigens von den Auszubildenden der Firma konzipiert: Die Besucher können sich dort virtuell und per Spezialbrille in eine Zahnen-Baustelle begeben und erfahren nebenher alles, was man über den Betrieb für Kläranlagen wissen muss. Coole Nummer. Großer Andrang herrscht auch am Stand der Arla. "Unser Joghurt Skyr ist der Renner", sagt Standortleiter Jürgen Wolf. Noch nicht im Handel erhältlich, aber auf der GLS probiert werden können die neuen Protein-Drinks des Unternehmens. Eine echte Messeneuheit also. "Wir hoffen, dass wir in ein bis zwei Monaten damit auf dem Markt sind", sagt Wolf.
Auch sonst gibt es auf der GLS viel zu entdecken: So kann man sich die neusten Automodelle ansehen und Probe sitzen, in Wasserbetten liegen oder sich neue Küchengeräte zeigen lassen. Und immer wieder gibt es kleine, schöne Aktionen, wie zum Beispiel die von Alina, Ann-Kathrin und Steffi aus der zehnten Klasse des Regino-Gymnasiums, die beim Stand der Buchhandlung Hildesheim ihre persönlichen Buchtipps für Jugendliche präsentieren.
7000 Besucher zählen die Messe-Macher am Sonntag, am Montag kommen noch einige Tausend dazu. Die GLS ist im Soll. Heute ist der letzte Messetag - mit dem traditionellen Finale am Abend und der großen Verlosung für die Lebenshilfe Prüm.
<%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/gls" text="www.volksfreund.de/gls" class="more"%>