Eine Tanne für Badem

Eigeninitiative hieß das Motto in Badem, als es um die Errichtung eines Weihnachtsbaums im Ort ging. Fleißige Helfer und Spenden der Hobbykünstler machten es möglich.

Badem. (lyv) Erstmals in diesem Jahr steht in Badem ein beleuchteter Weihnachtsbaum an einem öffentlichen Platz vor dem Paffhaus. Urheber der Aktion waren die Hobbykünstler, die den Reingewinn aus dem Getränkestand bei ihrer Ausstellung für die Lichterkette spendeten, damit Badem auch einmal im Lichterglanz erscheint und weihnachtliche Stimmung im Ort verbreitet. Eine 25 Jahre alte, rund zehn Meter hohe Tanne wurde in mühevoller Arbeit eingepflanzt und von einer ortsansässigen Firma mit den Leuchtkörpern versehen. "Mit einem großen Steiger und Einsatz einer sechs Mann starken Truppe wurden die 135 Lampen bei strömendem Regen am Baum befestigt", sagt HobbykünstlerinUrsula Weber. Und im Angesicht der im Weihnachtsglanz erstrahlenden Tanne wurde bei Lichterpunsch, weihnachtlicher Musik und Leckereien, die der Freizeitclub bereit stellte, die Einstimmung auf den Advent von vielen Bademer Bürgern zelebriert. Sollte der Baum zu hoch wachsen, wird ein neuer angeschafft. "Einen Weihnachtsbaum in Badem soll es von nun an immer geben", sagt Ursula Weber.

Mehr von Volksfreund