Eine Tasche für ganz Prüm

Eine Tasche für ganz Prüm

Der Gewerbeverein Eifelstark hat eine eigene Prüm-Tasche entworfen. Der Beutel mit dem stilisierten Bild der Basilika wird ab dem verkaufsoffenen Sonntag, 15. März, in den Geschäften der Abteistadt angeboten.

Prüm. Plastiktüten sind eine bequeme Verführung. Schnell für wenige Cent an der Kasse gekauft, schnell die Einkäufe drin verstaut und schnell wieder weggeworfen. Der Haken: Je nach Kunststoffsorte dauert es 100 bis 500 Jahre, bis eine Tüte sich zersetzt hat. "Das ist definitiv zu lange und genau deswegen bringen wir nun auch die Prüm-Tasche raus", sagt Christine Kausen, Vorsitzende des Gewerbevereins Eifelstark.
Kurz vor dem ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres, 15 März, hat die Arbeitsgruppe Prüm-Tasche nun ihr Werk vorgestellt. "Wir haben uns für eine Baumwolltasche entschieden, weil eine Papiertasche nur selten ein zweites Mal benutzt wird", sagt Sabine Rehm. Zwar sei die Herstellung von Papiertüten mitunter umweltfreundlicher als die von Baumwollbeuteln, mit der Wiederverwendung wachse aber der Umweltnutzen der Baumwolltasche mit jedem Gebrauch. "Wir lassen die Beutel in Bleialf herstellen, damit bleibt der Auftrag also sogar in der Region", sagt Christine Kausen.
Für den Entwurf des leuchtend grünen Motivs, das neben der Basilika und der Aufschrift "Prüm-Tasche" das Motto "Die Tasche für ganz Prüm" trägt, wurde erneut die Berliner Designerin Silvia Pfaff gewonnen.
"Sie hat bereits unsere Prüm-Taler entworfen. Das Design kam schon so gut an, dass wir die Richtung auch für die Taschen eingeschlagen haben", sagt Christine Kausen.
Mit der Tasche setze der Gewerbeverein Eifelstark weiter auf ökologisch sinnvolle Projekte. "Bereits mit der Umstellung unserer Weihnachtsbeleuchtung auf LED waren wir früh dabei. Wir hoffen, dass die Prüm-Tasche wie der Taler zum Erfolg wird", sagt die Vorsitzende.
Damit am verkaufsoffenen Sonntag möglichst viele Prüm-Taschen das Bild der Abteistadt prägen, werde man an die Besucher 100 Stück verschenken, sagt Christine Kausen. Wer dabei aber keine erhaschen kann, muss nicht verzagen: "Die Taschen werden dann auch für 1,79 Euro verkauft." aff
Die Prüm-Taschen werden am verkaufsoffenen Sonntag, 15. März, für 1,79 Euro verkauft. Die Geschäfte öffnen in der Innenstadt, in Niederprüm und auf der Dausfelder Höhe um 12 Uhr.