Einige Schlägereien und beschädigte Autos

Einige Schlägereien und beschädigte Autos

Der Karneval im Eifelkreis und in der Vulkaneifel ist laut Polizei relativ ruhig verlaufen. Bis Montagabend wurden vor allem kleinere Schlägereien gemeldet. Nur in Bleialf ging es wilder zu: Ein Mann hat einem anderen die Nase gebrochen.

Bitburg/Prüm/Daun. Kleinere Vorkommnisse mit einer brutalen Ausnahme: So lautet die Karneval-Bilanz der Polizeibeamten im Eifelkreis und in der Vulkaneifel bis Montagabend. Nach dem Bitburger Karnevalsumzug am Sonntag gerieten zwei Männer vor einem Imbiss in der Hauptstraße in Streit. Laut Polizei schlug einer der beiden seinem Kontrahenten mit einer Flasche oder einem Glas auf den Kopf. In Balesfeld wurde während des Umzugs in der Hauptstraße von einem Fastnachtswagen eine leere Flasche auf ein geparktes Auto geworfen. Dabei ging die Frontscheibe zu Bruch.Die brutale Ausnahme verzeichnete die Polizei Prüm: Beim Umzug am Samstag in Bleialf brach ein Mann mit einem Kopfstoß einem anderen Besucher das Nasenbein - der mutmaßliche Täter ist ermittelt. Ein weiterer junger Mann stand offenbar so stark unter Drogen, dass er aggressiv wurde und von mehreren Menschen niedergezwungen werden musste, bis ihn die DRK-Helfer in den Krankenwagen gebracht hatten. Außerdem, sagt Hauptkommissar Ferdinand Spartz, habe eine Frau Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.Auch in Arzfeld wurden mehrere Schlägereien gemeldet. Als die Polizei eintraf, seien die Beteiligten aber bereits verschwunden gewesen. Beim Nachtumzug in Gondenbrett am Freitag schlug ein Betrunkener eine Fensterscheibe ein. Aus Gönnersdorf wurden vom gleichzeitig verlaufenden Nachtumzug ebenfalls Schlägereien gemeldet. In Jünkerath beschädigten am Samstag zwei Besucher zwei geparkte Autos. Die Männer wurden von Zeugen beobachtet und erkannt. Außerdem hieß es, jemand habe während des Zuges K.-O.-Tropfen verteilt. Ferdinand Spartz dazu: "Das ist uns neu." Gute Nachricht vom größten Umzug im Prümer Land: In Olzheim, sagt Ferdinand Spartz, sei "überhaupt nichts" gemeldet worden. Auch die Polizei Daun meldet einen ruhigen Karneval. bc/fpl volksfreund.de/blaulicht