1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Einkaufen mal anders: Braderie mit Musik und Straßenkunst

Einkaufen mal anders: Braderie mit Musik und Straßenkunst

Wenn Einkaufen wie an diesem Samstag zum Vergnügen werden soll, verlängert man in Bitburg einfach die Fußgängerzone um ein großes Stück - und sperrt einen Teil der Trierer Straße. Dann können die Gäste problemlos vom Glockenturm über den Spittel bis zum Alten Gymnasium bummeln.

Zur Braderie am Samstag, 30. Juli, wird deshalb das Stück Trierer Straße bis zur Gartenstraße von 8.30 bis 21.30 Uhr gesperrt. Auch Teile des Karen- und Borenwegs und damit die Kreuzung Zangerles Eck werden zur Flaniermeile.
Der Gewerbeverein rechnet mit mehr als 5000 Gästen. Für die hat das Team Innenstadt richtig viel Programm auf die Beine gestellt: Für Unterhaltung sorgen Straßenkünstler, ein Drehorgelspieler, Musik- und Gesangsvereine sowie die Jazz-Combo Quintettico. Der Männergesangsverein Bitburg tritt von 14 bis 14.30 Uhr Am Spittel, von 14.30 bis 15 Uhr in der Trie-rer Straße und von 15 bis 15.30 Uhr auf dem Petersplatz auf.
Mit einem Karussell und einer Kinder-Rallye gibt es auch für die jüngsten Gäste ein Angebot. Und Männer, die nicht so gerne durch die Geschäfte mit vielen Sonderangeboten bummeln, sind bei der Ausstellung alter amerikanischer Schlitten im Borenweg richtig. Kurzum: Die Braderie soll ein Einkaufsvergnügen für die ganze Familie werden. scho