1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Einstimmiges Ja zu Landwerken Eifel

Einstimmiges Ja zu Landwerken Eifel

Speicher (aweb) Der Verbandsgemeinderat Speicher hat sich einstimmig für den Beitritt der noch zu gründenden Landwerke Eifel ausgesprochen. Die Kommunalen Netze Eifel planen zusammen mit anderen kommunalen Projektpartnern, die Wasserversorgung neu auszurichten.

Ziel ist es, 245 000 Menschen zwischen der Oleftalsperre in Nordrhein-Westfalen und Trier mit Wasser und Energie zu versorgen. "Wir sind froh, dass wir diese Versorgungssicherheit bekommen", sagt Bürgermeister Manfred Rodens. Die VG Speicher übernimmt die Kosten für den Neubau eines 9,8 Kilometer langen Seitenabschnitts der 80 Kilometer langen Leitung, abzüglich der Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz. Das sind laut Rodens rund 975 000 Euro.