Elfjährige entdeckt Feuer: Brandstiftung vermutet

Elfjährige entdeckt Feuer: Brandstiftung vermutet

Seffern. (heb) Geringer Sachschaden entstand bei einem Brand, der am Montag in einer Scheune in Seffern ausgebrochen ist. Nachdem das Feuer von einem Mädchen entdeckt wurde, löste Reimund Hau von der Freiwilligen Feuerwehr Seffern gegen 18.45 Uhr Alarm aus.

Die Feuerwehr Seffern war als erste am Einsatzort. Kurz darauf trafen auch die Feuerwehren aus Biersdorf und Bickendorf ein. Gegen 19.15 Uhr kam Hermann Schilz, Wehrführer der Verbandsgemeinde Bitburg-Land, und übernahm die Einsatzleitung. Die Freiwillige Feuerwehr Biersdorf rückte mit Atemschutzmasken in die Scheune ein, um entzündliches Holz und Heu zu entfernen, während die Feuerwehren aus Seffern und Bickendorf den Brand löschten. Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte vor Ort. Gegen 21.30 Uhr endete der Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Schilz sagt, dass nicht von Selbstentzündung ausgegangen werde. Die Polizei ermittelt.

Mehr von Volksfreund