Empfang beim König von Norwegen

Empfang beim König von Norwegen

ROTH. (red) Die seit vielen Jahren guten Beziehungen zwischen der norwegischen Gemeinde Vestnes und dem Prümer Land hat ein Mann maßgeblich geprägt: der 74-jährige Dieter Last aus Roth bei Prüm.

"Vestnes liegt am Romsdals Fjord. Eine herrliche Gegend, umrahmt von hohen Bergen. Ein Land, das für jeden Naturfreund ein Traum ist", schwärmt Dieter Last. "Dort wohnen liebenswerte, gastfreundliche Menschen, die Ruhe und Besonnenheit ausstrahlen." Seit 19 Jahren besucht Last im Sommer und im Winter die Gemeinde Vestnes. Sein Ziel, Lebensart und Natur kennen zu lernen, ging in Erfüllung. Zwischen Prüm und Vestnes organisierte er Besuche von Fußball-, Musik- und Gesangsvereinen sowie Fahrten und Schüleraustausch-Projekte (der TV berichtete). Dies ist für ihn eine ehrenamtliche Aufgabe, um die Freundschaft zwischen Norwegen und der Eifel zu stärken. 1988 hatte der damalige Prümer Bürgermeister Vincenz Hansen die guten Beziehungen zwischen Prüm und Vestnes begründet. Vestnes' Bürgermeister Roald Fiksdal überreichte bei einem Festessen eine Plakette an Dieter Last mit folgendem Text: "Danke für den großen Einsatz für Frieden und Freundschaft, Vestnes, Mai 2003, Roald Fiksdal, Bürgermeister". Gleichzeitig bekam Last eine Einladung zum Königsbesuch am 11. Juni in der Tresfjord-Kirche. "Eine fast unglaubliche Ehre", freute sich Last. Fiksdal stellte ihn und weitere vier Ehrengäste König Harald und Königin Sonja von Norwegen vor. Last: "Für dieses einmalige Erlebnis danke ich von Herzen der Kommune Vestnes, dem Bürgermeister Fiksdal und allen Freunden in Norwegen."