1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Endlich wieder Jazz, und das an neuer Spielstätte

MUSIK : Endlich wieder Jazz, und das an neuer Spielstätte

Der Bitburger Jazzclub startet. Und zieht um. Gespielt wird nun im Jazz-Ballroom im Bitburger Bowling-Center,

„Mit großer Freude können wir heute sagen, dass die jazzfreie Zeit in Bitburg zu Ende geht“: Rolf Mrotzek vom Jazzclub Eifel ist erleichtert, denn die  wegen der Pandemie geltenden Einschränkungen hatten den Club vor große Probleme gestellt.

Schon der Summerjazz im Beda-Garten war ausgefallen, und auch die  Räume im Alibi-Bistro, in dem seit vielen Jahren im September der monatliche Jazzclub stattfindet, sind zu klein. „Somit wurde eine Raum-Alternative gesucht, die die Corona-Bedingungen erfüllt, erklärt Mrozek. Und: Der Jazzclub hat sie  gefunden. Die neue Spielstätte ist der Jazz-Ballroom im Bitburger Bowling-Center, Charles-Lindberg-Allee 5.

Die ersten Jazztöne erklingen dort  am Sonntag, 13. September, von 11 bis 13 Uhr. Das Alex-Eger-Quartett spielt Gypsy Swing. Alex Eger, Jazzgeiger, steht  in der Tradition von Stéphane Grappelli und Didier Lockwood. Mit seinem Quartett spielt er viele bekannte Titel des „Quintette du Hot Club de France“, der legendären Band von Django Reinhardt und Stéphane Grappelli aus dem Paris der 30er und 40er Jahre. Begleitet wird er von Sven Jungbeck, Gitarre, Jochen Schaal, Bass und Martin Henger, Gitarre.

Der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung  erwünscht unter Telefon 06561/6699788.