Energie sparen im Altbau

Dreis-Brück. (red) Obermeister Alois Schmitz aus Hillesheim konnte in den "Vulkan-Stuben" eine gut besuchte Mitgliederversammlung eröffnen. "Wir werden heute einige wichtige Neuerungen erfahren", sagte der Handwerksmeister und begrüßte Udo Rüffer und Axel Strunk von der Firma Viega, einem führenden Unternehmen in der Versorgungsbranche.

Strunk erläuterte aktuelle Themen der Versorgungswirtschaft und informierte über technische Hintergründe und neue Normen. Beispielsweise über die Anforderungen aus der Trinkwasserverordnung, hygienebewusstes Planen sowie Rohrdimensionierungen. Ein weiteres Thema war die anstehende Gesellenprüfung, die erstmals nach der neuen Prüfungsordnung durchgeführt wird. Ein Novum ist auch der von der Innung durchgeführte Schweißerlehrgang für die Auszubildenden im vierten Lehrjahr. Über Inhalte und Kalkulation dieser Weiterbildung informierte Klaus Jakobi die Versammlung. Vorgestellt wurde weiterhin das Konzept zur Förderung von Energiesparmaßnahmen in Altbauten. In Zusammenarbeit mit dem Land Rheinland-Pfalz, der Kreissparkasse Daun und dem Umweltzentrum der Handwerkskammer wird ein umfangreiches Beratungspaket für Hausbesitzer aufgelegt. Da Energiekosten einen immer größeren Teil des Einkommens verschlingen, wird für interessierte Verbraucher eine Energiesparberatung und ein Gebäudecheck angeboten. Zu diesem Thema wird die Innung Anfang nächsten Jahres einen Info-Tag veranstalten.

Mehr von Volksfreund