Entscheidendes verschwiegen

Entscheidendes verschwiegen

Wolfgang Seiler, seines Zeichens Professor und Klimaexperte, ist der Beste! Während er die Forderung der Milchbauern nach 40 Cent pro Liter Milch als Unsinn bezeichnet, verkündet er gleichzeitig, dass Biogasanlagen in Norddeutschland bereits profitabel arbeiten.

Allerdings hat er den Zuhörern Entscheidendes verschwiegen. Biogas- und Milchproduzenten haben eines gemeinsam: Beide sind austauschbare Rohstoffproduzenten. Mit Biogas wird nur deshalb Geld verdient, weil alternative Energie laut EG zu kalkulierbaren Festpreisen abgenommen wird. Zu so genannten Weltmarktpreisen gäbe es bis heute keine einzige Biogasanlage. Bei Milch werden die Abnahmepreise vom Staat seit Jahren gezielt abgesenkt und die Bauern auf den freien Markt eingeschworen. Fakt ist allerdings, dass zu Weltmarktpreisen von 16 bis 22 Cent in Europa nicht einmal annähernd Milch produziert werden kann. Die Realität vor Augen, bleibt den Milchbauern nur eines: sich zusammen zu tun, um auf den Markt Einfluss zu nehmen und für sich kostendeckende Preise von mindestens 40 Cent durchzusetzen. Diese Überlebensstrategie der Milchviehhalter als "Unsinn" zu bezeichnen, ist wohl der eigentliche Unsinn an der ganzen Geschichte. Oliver Grommes, Auw b. Prüm