Erdorf arbeitet seine Liste ab

Dorfentwicklung : Erdorf arbeitet seine Liste ab

Der Stadtteil macht mit beim Zukunfts-Check Dorf und will auch einen Mehrgenerationenplatz anlegen.

Als eine der acht Modellgemeinden gehörte der Bitburger Stadtteil Erdorf vor fünf Jahren gewissermaßen zu den Pionieren des bundesweit einmaligen Projekts Zukunfts-Check Dorf. Und während sich kreisweit nun viele andere Gemeinden mit dem Dorf-Check befassen, sind die Erdorfer bereits damit beschäftigt, die von ihnen definierten Handlungsfelder Schritt für Schritt abzuarbeiten. Und dazu zählt die Schaffung eines Mehrgenerationenplatzes auf dem Gelände des Bürgerhauses.

Wie der Erdorfer Ortsvorsteher Werner Becker erklärt, gab es die Idee zur Umgestaltung des Platzes schon vorher. „Eine ähnliche Maßnahme wurde bereits in unserem alten Dorferneuerungskonzept von 1991 vorgeschlagen“, sagt Becker. Im Zuge des Zukunfts-Checks sei die Idee dann noch einmal aufgegriffen und überarbeitet worden.

So ist zum einen geplant, die große Asphaltfläche vor dem Bürgerhaus durch Begrünung aufzulockern und einen Sitzbereich zu schaffen. Zudem soll auf der Wiese neben dem Bürgerhaus ein Spielplatz entstehen. „Wir nehmen dafür die Geräte vom Spielplatz in der Mühlenstraße und es kommen auch neue dazu“, erklärt der Ortsvorsteher. Die dann frei werdende Fläche in der Mühlenstraße werde verkauft, fügt er hinzu. Ziel sei es, im Bereich des Bürgerhauses ein Angebot für Jung und Alt zu schaffen.

Rund 150 000 Euro sind für das Projekt veranschlagt. „Wir warten jetzt noch auf den Förderbescheid“, sagt Becker. Denn von den 150 000 Euro sollen gut 50 Prozent aus Mitteln des Dorferneuerungs-Programms kommen. Geplant ist, das Projekt in diesem und im kommenden Jahr in zwei Bauabschnitten umzusetzen. 2020 sollen dann die Spielgeräte folgen.

Woran die Erdorfer 2018 auch arbeiten, ist die Umsetzung des im vergangenen Jahr erarbeiteten Hochwasser- und Starkregenkonzepts (der TV berichtete). Dazu gehört die Erneuerung des Durchlasses oberhalb der Maria-Hilf-Kapelle, um die Außengebietsentwässerung zu verbessern und die Gefahr von Schlammlawinen bei Starkregen zu reduzieren. Ein weiteres Projekt, das in Erdorf in 2018 ansteht, ist die Erneuerung der Deckschicht in der Mainzer Straße (K87).

Mehr von Volksfreund