1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Erst der Bordstein, dann die Straße in Speicher

Neubaugebiet am Stadtrand : Erst der Bordstein, dann die Straße in Speicher

Die Bauarbeiten zur Erschließung des Neubaugebiets Lermesbrück II gehen voran. Im Frühjahr soll alles fertig sein.

Eine breite Schneise verläuft durch das Gelände am Ortsrand von Speicher. Genau hier soll einmal die Straße verlaufen, die rund 42 Baugrundstücke an das Gebiet Lermesbrück anschließen soll. Und mit etwas Fantasie kann man sich den zweiten Abschnitt des städtischen Neubaugebietes inzwischen schon vorstellen (der TV berichtete). Bis der Asphalt aufgetragen wird, vergeht aber wohl noch eine Weile. Polier Peter Burg von der Rivenicher Firma Wey rechnet im März oder April mit dem Abschluss der Erschließung. Zuerst sollen die Bordsteine drankommen. Die dafür nötigen Vermessungen macht der Pölicher Ingenieur Bernd Duecker, der hier auf dem Bild zu sehen ist.