Erst die Türme, dann das Hauptschiff

Erst die Türme, dann das Hauptschiff

Die beiden Türme der Basilika sind saniert (der TV berichtete). Damit aber sind die Arbeiten noch lange nicht abgeschlossen. Die Sanierung des Hauptdachs, die Vorstandswahl und weitere Themen stehen auf der Tagesordnung bei der Jahreshauptversammlung der "Basilikafreunde".

Prüm. (fpl) Der "Förderkreis Basilikafreunde" lädt zur Jahreshauptversammlung ein. Termin: Mittwoch, 16. April, 20 Uhr, im katholischen Pfarrheim Prüm. Auf der Tagesordnung: Die Neuwahl des Vorstands, für den alle bisherigen Mitglieder wieder antreten, außerdem ein Rückblick auf die jüngsten Sanierungsarbeiten an den beiden Basilika-Türmen mit Kostenaufstellung und Bericht über die Verwendung des Spendengelds.Weiterer Punkt: ein Ausblick auf das kommende Jahr, in dem die Sanierung des Prümer Wahrzeichens am stark beschädigten Dach des Hauptschiffs weitergehen soll. Auch dafür wird der Förderkreis sammeln: "Die Basilika ist schließlich unser größter Werbeträger", sagt die Vorsitzende Monika Rolef. Die Basilikafreunde wurden nach einem Appell von Pastor Robert Lürtzener zur Rettung des Prümer Wahrzeichens 1992 gegründet. Zuerst nur für fünf Jahre - aber die Arbeiten mussten fortgesetzt werden, daher folgte 1998 die Gründung des Nachfolgevereins mit gleichem Namen. In diesen 15 Jahren, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Klaus Peters, haben die Basilikafreunde mehr als eine Million Euro Spenden gesammelt. Davon flossen zuletzt rund 460 000 Euro in die Turmsanierung. Zur Versammlung eingeladen sind die Mitglieder und alle, sagt Peters, "deren Herz für die Basilika schlägt".

Mehr von Volksfreund