Erste Bitburger Nacht der Künste trägt Früchte

Erste Bitburger Nacht der Künste trägt Früchte

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde der Erlös der ersten "Bitburger Nacht der Künste" kürzlich an den Förderverein der Tafel in Bitburg übergeben: 3500 Euro nahm der Vorsitzende des Fördervereins, Josef Heuzeroth, entgegen. Das Geld wird für dringende Anschaffungen eingesetzt - wie zum Beispiel die Anschaffung eines Kühltransporters.


Stadtbürgermeister und Schirmherr Joachim Kandels bedankte sich bei Rainer Tures für die Erschaffung einer Wohltätigkeitsveranstaltung, die in Bitburg in dieser hochwertigen künstlerischen Form noch nie stattgefunden habe. Die nächste Bitburger Nacht der Künste ist bereits in Vorbereitung: Am 24. November möchte Tures auch Klassikelemente in die Show einbinden. So könnten die Besucher ein gutes Werk tun, indem sie "nebenbei" Musik, Kunst und Varieté erleben und gutes Essen genießen. red