Es darf gefeiert werden

Bitburg-Matzen. (red) Ende des Jahres 1907 wurde erstmals die Feuerwehr Matzen als Pflichtfeuerwehr genannt. Seinerzeit zählte die Matzener Wehr gut 60 Freiwillige, die sich zum Wohle und zum Schutz der Matzener Bürger erklärten.

Auch heute noch hat die Wehr eine starke Truppe mit 24 aktiven Wehrleuten, darunter vier Frauen, die mit sicherer Hand von Wehrführer Christian Schmitz geführt werden. Aus Anlass des 100. Geburtstages feiert die Freiwillige Feuerwehr Bitburg-Matzen an diesem Wochenende, 21./22. Juni. Das Fest wird am Samstagabend mit einem feierlichen Gottesdienst eingeläutet. Anschließend lädt ein Bierstand zum gemütlichen Beisammensein auf dem Dorfplatz ein. Am Sonntag gibt es ein deftiges Mittagessen, eine Tombola mit musikalischer Umrahmung und Spiele für die kleinen Gäste.

Mehr von Volksfreund