Es gibt Schlimmeres

Der kleine Dorfweiher in Schüller wurde entschlammt. Ein Teil seiner tierischen Bewohner hat das nicht überlebt. Das finden die Verantwortlichen des Tierschutzvereins schlimm und beklagen schlechte Planung.

Die Kreisverwaltung sieht sich nicht in der Verantwortung, der Ortsbürgermeister behauptet, sein Möglichstes getan zu haben. In diesem Fall ein Urteil zu fällen, ist nicht einfach. Zweifellos ist es wichtig, dass es Menschen gibt, die sich für den Tierschutz einsetzen. Dennoch ist der Tod der Fische im Zuge der Entschlammung ein fast nicht zu vermeidendes Schicksal. Ob dabei wirklich alle Beteiligten das Nötige getan haben, lässt sich nicht mehr beurteilen. Fest steht aber, dass Schüller und andere Orte schon schlimmere Verstöße gegen den Tierschutz erlebt haben. s.glandien@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund