Es grünt so grün...

(scho) Nein, das ist nicht der Grüne See in . Grüner See heißt der Parkplatz am Rathaus, wo die Brauerei früher ihre Eisweiher hatten. Und dort gab es wohl auch Algen, woher der Name kommt. Der würde auch auf den Entenweiher im Waisenhauspark passen.

Der ist nicht nur ein Paradies für Enten, sondern eben auch für Algen. "Das Gewässer ist einfach nicht sehr tief und wenn dann die Sonne länger scheint, entwickelt sich schnell das Grünzeug", sagt Ralf Mayeres von der Stadtverwaltung. Durch den Kot der Tiere - neben den Enten sind das vor allem die vielen Krähen in den Bäumen - sei das Ganze eben recht nährstoffreich. Mit einer Pumpe wird mehr Sauerstoff in den Weiher gebracht, in dem auch ein ganzer Satz großer Goldfische lebt, die mal irgendwann irgendwer eingesetzt hat.
TV-Foto: Dagmar Schommer