1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Es war wie in einer Familie"

"Es war wie in einer Familie"

LÜTZKAMPEN. (cus) Die Pfarrgemeinde Lützkampen hat in einer Feierstunde ihren langjährigen Organisten und Chorleiter Jakob Gierenz verabschiedet.

Die ehrenvolle Verabschiedung von Jakob Gierenz begann mit einer Messfeier in der Pfarrkirche, zelebriert von Pfarrer Thadeus Zejmo und mitgestaltet vom Kirchenchor Lützkampen unter der neuen Leitung von Toni Kandels. Christa Daufer, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, bedankte sich bei Gierenz für die lange und gute Zusammenarbeit vor allem bei der Gestaltung der Gottesdienste. Daufer betonte, dass Gierenz seine kirchliche Arbeit nicht nur als Dienstleister sondern aus innerer Überzeugung und Gläubigkeit ausgeübt habe.Sein Nachfolger heißt Toni Kandels

Im Dorfgemeinschaftshaus spielte der Musikverein "Grenzland" Lützkampen unter der Leitung von Bernd Eickenberg ein Ständchen. Vorsitzender Gert Nelles überbrachte die guten Wünsche des Musikvereins und bedankte sich dafür, dass Gierenz immer ein offenes Ohr für den Musikverein gehabt habe. Peter Daufer, Vorsitzender des Pfarrverwaltungsrats, ließ Gierenz' mehr als 50-jährige Tätigkeit als Organist und fast 40-jährige Tätigkeit als Chorleiter Revue passieren. Der Dienst als Organist sei früher durch die Vielzahl der Gottesdienste an Werktagen und Wochenenden sehr zeitaufwändig gewesen, aber nur spärlich entlohnt worden: "Es war ein Ehrenamt, das gewürdigt werden muss." Gierenz habe sich selbst das Orgelspiel beigebracht, nachdem die Pfarrgemeinde das alte Harmonium gegen eine neue Orgel eingetauscht hatte. "Die Anzahl seiner Dienste wurde mir erst bewusst, als ich meine Laudatio vorbereitete", sagte Ortsbürgermeister Patrick Bormann. Zwischen den Vorträgen unterhielt der Kirchenchor Lützkampen die Gäste. Clemens Thelen, Sprecher des Kirchenchors, dankte Gierenz für dessen 38-jährige Tätigkeit als Chorleiter. In seinem Rückblick verwies Thelen auf die vielfältigen Erlebnisse im Chor: "Es war wie in einer Familie, mit schönen, aber auch traurigen Zeiten." Der Leiter habe auch in unbequemen Zeiten sein Amt weitergeführt. "Wir verneigen uns vor deinem Lebenswerk", sagte Thelen zu Gierenz. Zum krönenden Abschluss wurde Gierenz die Ehrendirigentschaft des Kirchenchors Lützkampen in Form einer Urkunde verliehen. Dazu wurde das Grußwort des Regionalkantors Christoph Schömig verlesen, der an diesem Abend nicht anwesend sein konnte. Den neuen Dirigenten Toni Kandels hieß Thelen herzlich willkommen. Sichtlich bewegt bedankte sich Jakob Gierenz bei allen, die ihn auf dem langen Dienstweg begleitet hatten, und bei allen, die diesen Abend mit gestaltet hatten.