Es wird weiter gebaggert in der Bitburger Fußgängerzone

Es wird weiter gebaggert in der Bitburger Fußgängerzone

So geht es weiter beim Umbau der Fußgängerzone in Bitburg: 700.000 Euro kostet der zweite Bauabschnitt, an dem zurzeit gearbeitet wird.

70 Zentimeter ist der Graben tief, den Mitarbeiter der Firma Wadle mitten in die Fußgängerzone gebuddelt haben. Heute werden dort neue Wasserleitungen verlegt. Dann geht es Stück für Stück weiter bis zum Petersplatz.
700 000 Euro werden in diesen Bauabschnitt investiert. Auch die Ludes- und die Rübengasse werden ausgebaut.
In der Josef-Niederprüm-Straße, ebenfalls eine Seitenstraße der Fußgängerzone, sollen die Arbeiten voraussichtlich kommende Woche abgeschlossen werden.

Mehr von Volksfreund