1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Europa am Prümer Gymnasium: Welche prominenten Gäste zur Vortragsreihe in die Abteistadt kommen

Europa am Prümer Gymnasium: Welche prominenten Gäste zur Vortragsreihe in die Abteistadt kommen

Das Regino-Gymnasium Prüm ist im vorigen Jahr zur Europaschule des Landes ernannt worden (der TV berichtete). Für den Verein der Ehemaligen und Freunde Anlass, zu einer Vortragsreihe einzuladen - Beginn ist am Freitag, 3. Juni.

Prüm. "Europa am Regino" - so heißt die Vortragsreihe, zu deren Auftakt am Freitag, 3. Juni, der Verein der Ehemaligen und Freunde der Schule einlädt. Auf dem Programm stehen im Lauf des Jahres mehrere Vorträge, die Europa und die Europäische Union aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten sollen.
"Gerade jetzt ist es wichtig, über Europa zu sprechen und den Blick über den Tellerrand hinaus zu richten", sagt der Ehemaligen-Vorsitzende Jan Herbst.Lauter Krisenmeldungen

Denn die EU sei in jüngster Zeit vor allem wegen ihrer vielen Krisen in den Schlagzeilen, sie scheine "immer stärker durch negative Ereignisse getrieben zu sein, anstatt selbst Themen und Schwerpunkte setzen zu können", sagt Herbst. "Wir erleben, dass durch die letzten Anschläge und durch den Flüchtlingsstrom Errungenschaften wie das Schengen-Abkommen oder die Europäische Union insgesamt in Gefahr geraten." Das alles trage dazu bei, dass viele Menschen nicht mehr die Chancen sähen, die ein geeintes Europa biete.
Mit der Vortragsreihe wolle man den Bürgern Europa ein Stück näher bringen. Wenn auch nicht ohne "das, was schief läuft, klar zu benennen. Aber die großen Errungenschaften und die Chancen, die Europa bietet, sollen ebenfalls thematisiert werden."
Geplant sind bisher vier Vorträge im Jahresverlauf. Den Anfang macht Hendrik Schott, Präsident der Vereinigung Europäischer Journalisten, zum Thema "Die journalistische Perspektive - Arbeiten und Pressefreiheit in Europa". Schott werde den Blick darauf richten, "wie die Arbeit von Journalisten in Europa funktioniert, wo es Schwierigkeiten gibt, was verbessert werden sollte und wie es mit der Pressefreiheit bestellt ist".
Der Vortrag ist am Freitag, 3. Juni, 19 Uhr, in der Aula des Regino-Gymnasiums. Den musikalischen Rahmen gestalten Schüler. Der Eintritt ist frei.Ex-Bundesminister kommt

Weitere Redner und Themen sind außerdem der Trierer Universitätsprofessor Alexander Proelß, er referiert zum Thema "Europäisches Recht - Einfluss, Auswirkungen und Perspektive", der frühere Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU, Foto links), er spricht zur Zukunft der EU unter dem Titel "Euro, Ukraine, Flüchtlinge - Europa in der Krise?" und Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender der Deutschen Bank zum Themenschwerpunkt Euro und der Niedrigzinspolitik der EZB. Darüber hinaus werden eventuell noch weitere Vorträge angeboten. red/fpl