1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Evangelische Kirchengemeinde: Sechs Kandidaten zur Wahl

Evangelische Kirchengemeinde: Sechs Kandidaten zur Wahl

Der Karneval ist vorbei, die Wahlzeit beginnt - zwar vergehen bis zur Wahl des neuen rheinland-pfälzischen Landtags noch mehr als vier Wochen, die Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Prüm sind aber bereits am Sonntag, 14. Februar, an die Wahlurnen gerufen - es gilt ein neues Presbyterium - also die Verwaltung der Kirchengemeinde zu bestimmen.Etwa 1800 Menschen aus 100 Orten gehören der Gemeinde an (siehe Extra).

Ausgehend von der Mitgliederzahl wird das kommende Presbyterium mit insgesamt acht Personen besetzt. Ein fester Sitz ist dem Pfarrer der Gemeinde vorbehalten: Clemens Ruhl. Ein weiterer Platz ist für einen beruflichen Mitarbeiter der Gemeinde reserviert. Als einziger Kandidat wurde hierfür Markus Roschinski (50, Seiwerath) vorgeschlagen und gilt damit bereits als gewählt.
Für die weiteren Presbyteriumsplätze kandidieren folgende sieben Bewerber: Anette Bräuninger (51, Olzheim), Ulrich Euen (51, Seiwerath), Susanne Faschin (54, Prüm), Heide Förster (73, Daleiden), Jörg Hellwig (54, Heisdorf), Antje Schmidt (51, Leidenborn), Heiko Zakrzewski (46, Waxweiler).
Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Kirchengemeinde, die am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt sind. Das Wahllokal ist am Sonntag von 11 bis 16 Uhr im Gemeindehaus in der Hillstraße 15 geöffnet. Die Selbstvorstellungen der Kandidaten und weitere Informationen finden sich im Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Prüm sowie im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.evangelische-kirche-pruem.de" text="www.evangelische-kirche-pruem.de" class="more"%>. Die Ergebnisse der Wahl werden ab Montag, 15. Februar, auf <%LINK auto="true" href="http://www.ekkt.de" text="www.ekkt.de" class="more"%> bekanntgegeben. red