EXTRA

Auf Merlick Die Ursprünge des Gewerbegebiets Merlick liegen Anfang der 1970er Jahre. Damals plante die Bitburger Brauerei, ihre Braustätte in den Süden der Stadt zu verlagern. Die schnelle Entwicklung war für die Stadtoberen anfangs nicht vorauszusehen.

Seit der Ansiedlung der Brauerei im Jahr 1973 wurde in vier Stufen eine Fläche von 140 Hektar Land erschlossen. 120 Hektar davon sind bisher vermarktet. Im Gewerbegebiet wurden so durch Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen mehr als 2000 Arbeitsplätze geschaffen. Das macht fast ein Viertel aller Arbeitsplätze in Bitburg aus. Wegen der Nähe zum Hotel- und Gastronomiegewerbe auf dem Flugplatzgelände wird die 2003 erschlossene Erweiterung Merlick IV die letzte gewerblich genutzte Fläche Richtung Süden bleiben. Deshalb plant die Stadt, großflächig Gewerbegebiete im Bereich Pützhöhe auszuweiten. (tos)