EXTRA

IGZ Badem Die Errichtung und Erweiterung von Betriebsstätten im IGZ Badem und Betriebsverlagerungen dorthin werden aus dem "Regionalen Landesförderungsprogramm" bezuschusst. Mittelständische Unternehmen unter 250 Mitarbeitern erhalten Zuschüsse bis zu 15 Prozent der förderfähigen Investitionskosten oder zinsverbilligte Darlehen.

Gesondert gefördert werden Existenzgründer.Gesamtfläche des Plangebiets: 47 Hektar inklusive Verkehrs- und Ausgleichsflächen. Davon industriell-gewerbliche Flächen: 22 Hektar. Nicht innenstadtrelevanter Einzelhandel: 1,5 Hektar.Grundstückskaufpreis: 8,95 Euro pro Quadratmeter (inklusive der Erschließungsbeiträge)Hebesatz für die Gewerbesteuer: 350 Prozent. Hebesatz für die Grundsteuer B: 320 Prozent.Bisher angesiedelte Branchen: Tankstelle, Reifenhandel, Fenster/Türen/Innenausbau, Elektro, Transport, Haustechnik, Wäschereitechnik, Handwerkergemeinschaft. Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.igz-badem.de Kontakt: Verbandsgemeindeverwaltung Kyllburg, Klaus-Peter Klauck, Telefon 06563/59-129, E-Mail klauck.kp@kyllburg.de; Ortsbürgermeister Reinhard Meyer, Telefon 06563/8518. (cus)