EXTRA

Krautwisch-KräuterMAJORAN ist ein Grippemittel und fördert die Verdauung. DAHLIENBLÜTEN werden als Dekoration eingebunden. YSOP ist ein klassisches Stärkungs- und Durchhaltemittel, er fördert die Konzentration.

SCHAFGARBE ist blutstillend, bei Zahnfleischbluten kann man Schafgarbenblätter kauen. Rosen stehen für Liebe und Harmonie. Eisenkraut soll bei schwierigen "Amtsgängen" helfen. Ringelblumen gelten als generelles Heilmittel. Ackerminze verbreitet frischen Duft durch ätherische Öle. Kamille ist bekannt als Heilpflanze, aus den Blütenköpfen wird Tee bereitet. SonnenblumeN dienen der Dekoration. Tausendgüldenkraut ist eine bekannte Heilpflanze. Getreideähren sind die Grundlage fürs tägliche Brot. Hopfen ist ein Beruhigungsmittel. Salbei reinigt die Luft. Fenchel wirkt bei Husten und Blähungen. Baldrian wirkt beruhigend und entkrampfend. Johanniskraut wird seit alters her als Wund- und Beruhigungsmittel geschätzt. KornblumeN bereichern den Strauß mit kräftigen Blautönen. Wegwarte wurden früher als Naturheilmittel gegen Leberleiden benutzt. Weidenröschen ist eine bekannte Pflanze in der Naturheilkunde. Farnkraut (gemeiner Wurmfarn) wirkt gegen Bandwürmer. Eberesche ist mit den roten Beeren sehr dekorativ. Rainfarn wurde früher als Wurmmittel und gegen Verdauungsstörungen geschätzt. GeiSSfuSS war früher ein Heilmittel gegen Gicht und Rheuma. (js)

Mehr von Volksfreund