1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Fachstelle Kinder- und Jugendpastoral Haus der Jugend Bitburg sammeln

Das kommt nicht in die Tüte : Bitburger sammeln Briefmarken, Kronkorken und Handys

(red) Haben sie alte Briefmarken, Kronkorken oder Handys? Bitte nicht wergwerfen! Darum bittet das Team des Kooperationsprojekts „Sammelaktion“ der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral und dem Haus der Jugend Bitburg.

Denn mit dem vermeintlichen Müll kann man noch jede Menge  anfangen. Unter dem Motto „Das kommt nicht in die Tüte!“ werden die gesammelten Güter nämlich für einen guten Zweck eingesetzt.

Mit dem Sammeln der Briefmarken wird ein Projekt von Kolping International unterstützt, um Jugendlichen in aller Welt einen Ausbildungsplatz zu finanzieren. Das Sammeln der Kronkorken dient einem Projekt von Amebii Ghana , um Kindern in Ghana eine Krankenversicherung zu finanzieren (www.kronkorken-helfen.de/aktuell). Der Erlös von rund  70 Kilo Kronkorken ermöglicht es, ein benachteiligtes Kind zwei Jahre zu versichern und ihm so medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

In alten Handys stecken wertvolle Metalle. Durch den Verkauf dieser Handys oder der Metalle finanziert das Hilfswerk Misereor Projekte weltweit.

Die Abgabe der Handys, Briefmarken und Kronkorken ist bis 29. Januar  im Haus der Jugend (Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr)  oder nach Terminabsprache in der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral möglich. Kontakt: Telefon  06561/8938; E-Mail: fachstellejugend.bitburg@bistum-trier.de