1. Region
  2. Bitburg & Prüm

NATUR: Fackeln und Taschenlampen erhellen die Teufelsschlucht

NATUR : Fackeln und Taschenlampen erhellen die Teufelsschlucht

Neues aus der  Südeifel: Zur dunklen Jahreszeit gibt es Taschenlampen-Abenteuer im Dinopark und Fackelwanderungen in der Teufelsschlucht.

(utz) Dunkle Felsen, den Dunst des eigenen Atems vor Augen, nächtliche Ruhe, nur das Knacken der Schritte ist zu hören. Eine geheimnisvolle Welt, die durch das Flackern einer Fackel ein wenig erhellt wird und zugleich noch ein wenig geheimnisvoller erscheinen mag.

Wie auch immer: Die Fackelwanderungen in der Teufelsschlucht und über das Ferschweiler Plateau sind beliebt. Daher werden sie auch in diesem Jahr angeboten. An Halloween (31. Oktober) beginnt die Saison.  Bis März bietet das Naturparkzentrum Teufelsschlucht die Möglichkeit, an Fackelwanderungen teilzunehmen.

Damit es noch ein bisschen spannender wird, erzählen Wanderführer im Licht des Feuers spannende Geschichten und Märchen. Zudem erfährt man einiges über die einzigartige Naturkulisse. Beim abschließenden heißen Trunk am Lagerfeuer können sich die Teilnehmer noch einmal über das Erlebte austauschen.

Wer es lieber elektronisch mag, kann im Dunkeln auf Taschenlampen-Safari im Dinosaurierpark gehen. Die Besucher können sich Schritt für Schritt in die urzeitliche Welt  wagen und die zwischen Bäumen versteckten Urzeit-Kreaturen mit einem Lichtschein entdecken. Manch ein Park-Bewohner erstrahlt in farbigem Licht. Wer das Abenteuer überstanden hat, kann am Lagerfeuer bei kostenlosem Kinderpunsch von den Dinos im Dunkeln berichten. Auch der Hunger wird noch gestillt. Dino‘s Diner ist bis 19.30 Uhr geöffnet. Der Park schließt gegen 20 Uhr.

Die Teilnehmer sollten Taschenlampen mitbringen - der Verlauf der Wege ist mit Lichtern gekennzeichnet, aber der Park ist nicht vollständig beleuchtet. Wer keine Taschenlampe hat, kann eine im Dinoshop erwerben.