Fahrer bezahlt bei Kontrolle 2410 Euro und darf weiter

Fahrer bezahlt bei Kontrolle 2410 Euro und darf weiter

Fahndungserfolg für die Bundespolizei Prüm: Bei der einer Kontrolle ging den Beamten ein Mann ins Netz, der bislang eine gegen ihn verhängte Geldstrafe in Höhe von 2410 Euro nicht bezahlt hatte.

Prüm. Die Bezahlung einer Geldstrafe von 2410 Euro hat einen 32-Jährigen vor dem Besuch der nächsten Polizeidienststelle bewahrt. Der Mann war Beamten der Bundespolizei Prüm in der Nacht zum Donnerstag aufgefallen. Er war aus Belgien eingereist und hatte zunächst angegeben, keinen Ausweis dabei zu haben. In seinem Auto fanden die Polizisten dann doch seinen Führerschein. Als sie die Personalien überprüften, stellte sich heraus: Der Mann war von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Fahndung ausgeschrieben, weil er eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. Nachdem er die Summe bei den Beamten beglichen hatte, durfte er weiterfahren. Bereits am Mittwoch hatte die Bundespolizei bei einem 22-Jährigen im Raum Prüm acht Gramm Marihuana gefunden. Gegen ihn leitete die Polizeiinspektion ein Ermittlungsverfahren ein. chWeitere Polizeimeldungenvolksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund