| 20:40 Uhr

Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bitburg-Stahl. Die Bitburger Polizei hatte es laut eigener Auskunft in den vergangenen Tagen mehrfach mit Menschen zu tun, die unter Drogen- und Alkoholeinwirkung am Steuer ihrer Autos saßen. Mit einem der Fahrer hätten sich die Beamten sogar eine Verfolgungsfahrt geliefert.

Bitburg-Stahl. Jede Menge Arbeit hatten die Bitburger Polizisten in der Nacht auf Donnerstag mit einem betrunkenen Fahrer, der zudem Medikamente komsumiert hatte. Wie die Bitburger Inspektion mitteilt, wollten die Beamten den Mann 23.45 Uhr in Bitburg-Stahl bei einer Verkehrskontrolle zum Anhalten bringen. Der Mann sei dann geflüchtet.
Seine Verfolgungsjagd mit der Polizei habe durch teilweise unwegsames Gelände über Rittersdorf und Nattenheim zum Königswäldchen bei Bitburg geführt, wo er von Polizisten in mehreren Fahrzeugen gestellt worden sei. Bei der Verfolgungsfahrt seien zwei Polizeiautos beschädigt worden. Der Fahrer war laut Polizei einer von sieben, die der Polizei von Montag bis Donnerstag, 7 Uhr, wegen Alkohol- oder Drogeneinfluss ins Netz gingen. Bei Kontrollen hätten die Beamten unter anderem folgende Fahrer erwischt: einen 56-Jährigen am Donnerstag gegen 4.25 Uhr in der Bahnhofstraße (Alkohol), einen Fahrer am Mittwoch gegen 8.40 Uhr auf der B 51 in Höhe Bitburg-Kolmeshöhe (Drogen, keine Fahrerlaubnis) sowie einen 24-Jährigen am Dienstag gegen 18.55 Uhr in der Brodenheckstraße in Bitburg (Drogen). utz