Fairer Kampf um Körbe

Verbissen, aber stets sportlich fair ging es beim achten Streetball-Turnier in der Wandalbert-Hauptschule Prüm zu. Bei dem Basketball-Pokal der AG "Jugend Prüm" ging es um Körbe, Titel und auch Trostpreise.

Prüm. (red) Auch dieses Jahr kämpften wieder zahlreiche Mannschaften beim Streetball-Turnier in der Wandalbert Hauptschule Prüm um den Sieg.

Bereits zum achten Mal lud die Arbeitsgemeinschaft Jugend Prüm (Haus der Jugend Prüm, Kreisjugendpflege Bitburg-Prüm, Caritasverband, Schulseelsorge, Schulsozialarbeit und Polizei) unterstützt vom Jugendrotkreuz zum kostenlosen Turnier zwischen den Jugendlichen ein.

Neben guter Musik gab es erstmals ein Rahmenprogramm, das in den Spielpausen für Kurzweile sorgte. Die Tanzgruppe Pronsfeld begeisterte mit ihrem Musical "Rock You" und auch die Zirkusgruppe der Regionalschule Bleialf unterhielt das Publikum mit artistischen Darstellungen bei einem Kugellauf und einer Einradnummer.

Im Rahmen der Gewalt- und Suchtprävention wird das Turnier vom Eifelkreis Bitburg-Prüm sowie von der Landeszentrale für Gesundheitsförderung unterstützt. Das Motto des Turniers "My way-fair play" steht für die selbstständige Spielweise der Teilnehmer. Sie sollen sich selbst kontrollieren und auch ohne Schiedsrichter fair spielen.

Mit viel Spaß und Sportgeist kämpften die Spieler am vergangenen Freitag demnach um Körbe und gaben ihr Bestes.

Im Alter von 11 bis 15 Jahren traten acht, in der Altersgruppe ab 16 Jahren traten zehn Mannschaften gegeneinander an. Sieger in der jüngeren Spielgruppe wurde mit Celal Cicek, Eneshan Yilmaz, Labinot Abdulah und Muhammed Muric die Gruppe "Sentragon".

Einen sensationellen zweiten Platz landete das reine Mädchenteam "Moin" gefolgt vom Team "Kempa". Die Gruppe "The Undisputed" mit den Spielern Tobias Riewer, Tim Klinkhammer und Migel Gray erreichte bei den Teilnehmern ab 16 Jahren den ersten Platz. Zweit- und Drittplatzierte wurden die Teams "Abi 09 Prüm" und "Big Jam".

Auch in diesem Jahr bestanden die Preise wieder aus Gutscheinen und Sportartikeln, gesponsert von zahlreichen Unternehmen aus dem Kreis.

Somit zieht Jochen Pauls, Leiter des Hauses der Jugend Prüm, eine positive Resonanz: "Auch dieses Jahr war das Streetballturnier eine absolut gelungene Veranstaltung. Die Teilnehmer hatten alle sehr viel Spaß, und die Spiele wurden fair ausgetragen. Es hat sich gelohnt, das Turnier mit neuem Rahmenprogramm zu füllen, denn die Einlagen der Tanzgruppe und der Zirkus AG sind vom Publikum super angenommen worden und haben in den Spielpausen erst gar keine Langeweile aufkommen lassen."