FAMILIENTHEMEN IM HAUSHALT

FAMILIENTHEMEN IM HAUSHALT

Der Haushalt der Stadt Prüm enthält für das Jahr 2004 auch wieder einige familienrelevante Posten:VEREINE: 3500 Euro hält die Stadt an Zuschüssen für die Vereine bereit. Die Zahlung erfolgt an: Basilika-Chöre, Eifelverein, Kammerorchester, Kirchenchor Niederprüm-Weinsheim, Männer- und Frauenchor, Musikvereine Prüm und Niederprüm, Feuerwehr Prüm sowie Löschzüge Niederprüm, Steinmehlen und Weinsfeld.MARTINSZUG: Die Kosten für den Martinszug belaufen sich auf 2400 Euro.

Den größten Posten machen die Wecken mit 1700 Euro aus.JUGENDARBEIT: Für die Jugendarbeit erhalten die katholischen Kirchengemeinde Prüm und Niederprüm sowie die evangelische Kirchengemeinde insgesamt 800 Euro.KINDERGÄRTEN: An Sachkosten zur Arbeit der Kindergärten gibt es für den Kindergarten Niederprüm 23 600 Euro, für den Kindergarten Prüm 13 100 Euro. Zudem beteiligt sich die Stadt mit rund 86 000 Euro an den Personalkosten der Kindertagesstätten.SPIELPLÄTZE: Aufgrund der Verkehrssicherheitspflicht werden für Instandsetzung, Erneuerung und Ausbesserung von Geräten auf den Prümer Kinderspielplätzen 14 000 Euro bereit gehalten.HAUS DER JUGEND: Das Haus der Jugend schlägt im Haushalt 2004 mit insgesamt 109 000 Euro zu Buche (Personal und Sachkosten).SPORT: Für die Unterhaltung des Sportplatzes in Niederprüm sind 770 Euro veranschlagt, Zuschüsse in Höhe von 3000 Euro gehen an den FC Prüm, an den Ski-Klub, den Radsportclub sowie an die Sportschützen.HUNDESTEUER: Der Ansatz für die Hundesteuer 2004 liegt bei 9 700 Euro. Die Steuer beträgt: Für den ersten Hund 51,13 Euro, den zweiten 76,69 Euro, für den dritten 102,26. (mr)

Mehr von Volksfreund