1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Fast 40 Jahre im Dienst der Gemeinde

Fast 40 Jahre im Dienst der Gemeinde

Der Büroleiter der Verbandsgemeindeverwaltung Speicher, Oberamtsrat Herbert Pesch, der die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit antrat, wurde im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses in Speicher verabschiedet.

Speicher. (red) Bürgermeister Rudolf Becker hatte zur Feier die Beigeordneten und Ratsmitglieder des Verbandsgemeinderates Speicher, die Ortsbürgermeister sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Speicher eingeladen. Becker würdigte in seiner Ansprache die Verdienste des langjährigen Büroleiters Herbert Pesch. Nach Abitur und Jura-Studium trat er 1970 in den Dienst des Finanzamtes Wittlich ein. 1974 wurde er als Verbandsgemeindeinspektor bei der Verbandsgemeindeverwaltung Speicher eingestellt; drei Jahre erhielt er die Leitung der Bauabteilung. 1978 wurde er zum Verbandsgemeindeinspektor, 1981 zum Verbandsgemeindeamtmann ernannt. Weitere Beförderungen zum Amtsrat 1985 und zum Oberamtsrat 1993 folgten.

Nachdem er von 1980 bis 2002 zusätzlich die Aufgabe des stellvertretenden Werkleiters wahrgenommen hatte, bestellte ihn Bürgermeister Becker 2002 zum Büroleiter und Leiter des Fachbereiches 1 "Organisation und Finanzen". Pesch habe sich bei seiner Tätigkeit für die Verbandsgemeindeverwaltung Speicher viel Anerkennung und großen Respekt bei seinen Kolleginnen und Kollegen, den Ortsbürgermeistern und Ratsmitgliedern als auch den Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinde Speicher erworben, sagte Becker.

Seinen Wünschen für die Zukunft schlossen sich die Fraktionssprecher des Verbandsgemeinderates, Ortsbürgermeister Hirschberg stellvertretend für die Ortsbürgermeister der Verbandsgemeinde sowie die Vorsitzende des Personalrates der Verbandsgemeindeverwaltung Speicher, Annette Becker, an. no/