Fast 500 neue Mitglieder

WEINSHEIM. (kth) Bei der Generalversammlung der Raiffeisenbank Westeifel berichteten Vorstand und Aufsichtsrat über ein erfolgreich verlaufenes Geschäftsjahr 2003. Im Mittelpunkt des Treffens standen Aufsichtsrats-Neuwahlen und Ehrungen verdienter Mitglieder.

Gutes und Schlechtes hatten Vorstand und Aufsichtsrat bei der Generalversammlung der Raiffeisenbank (Raiba) Westeifel zu berichteten. Erfreulich - so erklärte Vorstandssprecher Herbert Hermes - sei die Entwicklung der Westeifel-Raiba. Unerfreulich dagegen nannte er die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, unter denen dieser Erfolg erzielt wurde. So freuten sich die 267 stimmberechtigten Mitglieder im Festzelt auf dem Gelände des neuen Raiffeisen-Profi-Centers in Weinsheim darüber, dass die Bank "ihre Markposition weiter gefestigt hat" (Hermes). In allen wichtigen Geschäftsfeldern wurden, so Hermes weiter, im Geschäftsjahr 2003 Zuwächse erzielt. Das Geschäftsvolumen der Bank sei auf 264 Millionen Euro gestiegen. Im abgelaufenen Jahr seien 495 Mitglieder neu hinzugekommen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Mitglieder auf über 6500, die zusammen rund 18 000 Geschäftsanteile zeichnen. Die Genossenschaftsbank im Bereich der Verbandsgemeinden Prüm und Arzfeld mit durchschnittlich 77 Mitarbeiten verbuchte einen Jahresüberschuss, aus dem die Mitglieder eine Dividende von sechs Prozent auf ihre Anteile erhalten. Die Westeifel-Bank hat zum 31. März 2004 die Bankstellen Auw, Burbach, Dasburg, Lambertsberg, Lützkampen und Schwirzheim mit benachbarten Filialen zusammengelegt. Kreisweit stellt sie 90 Geldautomaten zur Verfügung. Der Aufsichtsrat erhob gegen den Jahresabschluss und Jahresbericht keine Einwendungen, und der Vertreter der Deutschen Genossenschafts-Revision in Bonn erteilte den "uneingeschränkten Bestätigungsvermerk". Theo Kewes, Geschäftsführer des Raiba Profi Centers in Weinsheim informierte über das Warengeschäft, das durch die Tochtergesellschaft, die Raiffeisen-Waren-GmbH-Westeifel wahrgenommen wird. Kewes bewertete die Entwicklung beim Absatz im landwirtschaftlichen Sortiment, von Brenn- und Treibstoffen und von Baustoffen positiv. Bei den Neuwahlen für den Aufsichtsrat wurden Peter Enders (Buchet-Halenfeld), Heinrich Hack (Lascheid, Stephan Kockelmann (Lichtenborn), Konrad Merkes (Winterspelt), und Herbert Zeyen (Schlossheck) mit großer Mehrheit wieder gewählt. Für 25-jährige Zugehörigkeit zum Aufsichtsrat erhielten Heinrich Palms aus Dausfeld und Peter Enders aus Halenfeld von Michael Kockelmann die Raiffeisennadel in Silber mit Ehrenurkunde des Verbandes. Dass die Raiba Westeifel auch außerhalb der Bankgebäude Präsenz zeigt, bewies sie durch die Übergabe eines 8000-Euro-Schecks zugunsten der etwa 30 Gesangvereine und Kirchenchöre im Altkreis Prüm. Die Generalversammlung in Weinsheim wurde musikalisch gestaltet von der Chorgemeinschaft Büdesheim-Schwirzheim-Gondelsheim.