1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Festakt zur Klostergründung der Abtei Prüm

Fest : Prümer Abtei feiert Gründung mit einem Festakt

Der Geschichtsverein Prümer Land und die Stadt Prüm laden für Samstag, 17. September, um 16 Uhr in die Prümer Basilika zum gemeinsamen Festakt anlässlich der Gründung des Prümer Klosters vor 1301 Jahren ein.

Mit einem Jahr Verspätung wird coronabedingt die 1300-Jahr-Feier der Klostergründung im Jahr 721 begangen. Dr. Lars Blöck von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, verantwortlich für die Ausgrabungen auf dem Prümer Hahnplatz in den Jahren 2017 und 2018, die Historisches zutage brachten, hält den Festvortrag. Zudem erscheint ein Sonderheft des „Prümer Landboten“, in dem die Ergebnisse der Ausgrabungen und die gewonnenen Erkenntnisse rund um die mittelalterliche Abteikirche in Prüm dokumentiert sind. Das Heft wird vom Geschichtsverein im Rahmen des Festaktes vorgestellt. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von Pater Rolke an der Orgel. Die Bevölkerung ist bei freiem Eintritt eingeladen. Im Anschluss an den Festakt folgt ein geselliger Ausklang auf dem Hahnplatz mit der Band „Schmitz-Backes“.

Am Sonntag gibt es ein Hochamt mit Bischof Stephan Ackermann. Der ehemalige Regionalkantor Christoph Schömig wird die Orgel spielen. Schömig wird auch das Pfarrfest am Sonntag in der Basilika zusammen mit Pfarrer Christoph Kipper als Abendlob mit konzertanter Musik abschließen.

Zudem lädt der Gewerbeverein zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Auf dem Hahnplatz campiert eine Mittelaltergruppe. Passend dazu hat Monika Rolef für Prüm wichtige Personen der Karolinger-Dynastie des 8. und 9. Jahrhunderts ausgesucht, die an diesem Tag um 14 Uhr wieder auferstehen werden – in Form von Prümer Bürgern in historischen Gewändern.