Festlichkeiten für ein neues Wappen

Festlichkeiten für ein neues Wappen

Irrhausen. (red) Im Rahmen der 200-Jahr-Feier der Pfarrei St. Petrus in Ketten wurde den Einwohnern und Gästen das neue Ortsgemeindewappen von Irrhausen vorgestellt. Unter der Mitwirkung von Dr. Christian Credner, Lambertsberg, Ortsbürgermeister Thomas Wilwers, des Gemeinderates von Irrhausen, Alois Mayer aus Daun, Bruder Niketius Munkler aus Koblenz, Paul Thibol sowie Peter Weiland entstand ein aussagekräftiges Wappen: Eine rot-blau gefüllte silberne Wellendeichsel, welche den Zusammenfluss der beiden Bäche Irsen und Manner im Ort darstellen, wird umgeben von der silbernen Hausmarke - das Zeichen des Kirchenbaumeisters - und dem silbernen Mühlenstein - dieser deutet auf den früheren wichtigen Erwerbszweig für den Ort hin.Ein Modell des Wappens, gehauen in weißen Sandstein und gestiftet von dem bekannten Irrhausener Bildhauer Peter Weiland, fand einen würdigen Platz am Eingang des Gemeindehauses.

Der Musikverein MV Irsental hat diesem Festakt mit seinem Konzert den entsprechend feierlichen Rahmen verliehen.