Feuerwehr schützt Wohnhaus : Brand auf Bauernhof in der Eifel

Brandgeruch hat Anwohner in Nimsreuland am Samstagnachmittag aufgeschreckt.

Ein Bauernhofes ist Samstagnachmittag in Nimsreuland in Brand geraten. Ein Stall, eine Scheune und Schuppen sind dabei zum Raub der Flammen geworden.

Immerhin: „Verletzt wurde niemand, auch die Hofhühner konnten gerettet werden“, sagt ein Polizeisprecher. Und das Wohnhaus der Familie wurde auch nicht stark beschädigt. Die Polizei Prüm schätzt den Gesamtschaden dennoch auf 150 000 bis 200 000 Euro.

Brand in Nimsreuland Foto: Polizei Prüm

Warum es zu dem Feuer kam, ist noch unklar. Hinweise auf Brandstiftung lägen bislang zwar keine vor, sagt ein Polizeisprecher. Man habe den Ort des Geschehens aber auch noch nicht untersuchen können. Dazu war die Glut zu heiß.

Erste Ermittlungsergebnisse würden Montag erwartet.

Die Feuerwehren aus Nimsreuland und den Nachbarorten sowie die Feuerwehren aus Schönecken und Prüm und das DRK waren vor Ort im Einsatz.